Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles vom Theresien-Gymnasium
 

Ein Landkreis wächst zusammen – (k)ein Kinderspiel?!

Zum Abschluss des P-Seminars Geschichte 2015/2017 (Leitung: OStRin Jechnerer) stellten die Schülerinnen und Schüler nun in den Räumen der VR-Bank Mittelfranken West die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Verschiedene Gesellschaftsspiele, bei denen viel Wissenswertes über den Landkreis Ansbach spielerisch vermittelt werden sollte, wurden in den vergangenen Monaten von den Seminarteilnehmern in Arbeitsgruppen konzipiert, gestaltet und erprobt. Drei unterschiedliche Spielideen wurden schließlich umgesetzt und liegen dank der finanziellen Unterstützung durch die VR-Bank Mittelfranken West als Prototypen vor.

Dass bei den Spielen trotz vieler interessanter Informationen über den größten Flächenlandkreis Bayerns der Spielspaß nicht zu kurz kommt, davon konnten sich im Rahmen der 45-minütigen Präsentation der stellvertretende Vorstandsvorsitzende H. Meckler, Landrat Dr. Ludwig und Schulleiter OStD Frisch gleich selbst überzeugen.

Weiterlesen...
 

Chemistry on tour zu Gast

Seit einigen Jahren bietet die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen die Möglichkeit, Vortragende zu Themen, die auf den Chemielehrplan abgestimmt sind, an die Schule einzuladen. Zu diesem Anlass besuchte Herr Dr. Ehli die Klasse 10b und gab unter dem Motto „That’s chemistry!“ Ausblicke auf die Inhalte der Oberstufe. In 90 Minuten wurden dabei verschiedenste Bereiche der Chemie präsentiert, die durch Experimente, die stets einen Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen besaßen, veranschaulicht wurden. Die Bedeutung der Spektroskopie zum Beispiel wurde schnell klarer als die Funktionsweise eines Tintenkillers erläutert wurde (und was Knödelhilfe damit zu tun hat). Auch die Bestimmung eines Alkoholgehalts mithilfe von „Head-banging-Molekülen“ versetzte in Staunen. Die Frage, ob man sich bei einem Kontakt von zwei Zahnspangen vielleicht einen Stromschlag holen könnte, konnte ebenfalls beantwortet werden – dank der Elektrochemie. Gelungen war der hohe Einbezug der Klasse bei Experimenten und ihrer Meinung zu chemischen Sachverhalten. Nebenbei wurde immer wieder auf mögliche Berufsfelder und deren Unterschiede eingegangen. Es ergeht nochmal ein herzlicher Dank an Herrn Dr. Ehli, der mit viel Begeisterung neugierig auf Chemie gemacht hat und die Schülerinnen auf diesem Weg bei ihrer Wahl für die Oberstufenkurse unterstützt hat. Es war hoffentlich nicht der letzte Besuch von chemistry on tour am Thg!

Weiterlesen...
 

Tag der Bayerischen Verfassung 2016

Am 2.Dezember 2016 fand ein „Tag der Bayerischen Verfassung“ am Theresien-Gymnasium statt.

Das 70-jährige Jubiläum der Bayerischen Verfassung, die am 1.Dezember 1946 durch einen Volksentscheid angenommen wurde, war für die Klasse 10g Anlass dafür, sich im Geschichts- und Sozialkundeunterricht mit den Hintergründen der Entstehung näher zu beschäftigen.

Mit unterschiedlichen Bereichen des Themas, wie beispielsweise dem politischen und gesellschaftlichen Hintergrund oder auch inhaltlichen Streitpunkten, befassten sich die Schüler in Kleingruppen im Rahmen des Faches Sozialkunde bei Frau Heuschkel und bereiteten eine Ausstellung dazu vor. Im Geschichtsunterricht stellte Frau Jechnerer regionale Vertreter der Verfassungsgebenden Landesversammlung ins Zentrum, deren Biografien von besonderem Interesse waren und sehr gut auf spätere Inhalte der Verfassung bezogen werden konnten. So erkannten die Schüler selbstverständlich den Zusammenhang, dass ein während der NS-Zeit Inhaftierter für die freiheitliche Demokratie eintritt, wodurch sie die Beziehungen zwischen der Entstehungszeit und einzelnen Punkten in der Bayerischen Verfassung nachvollziehen konnten.

Am Tag der Bayerischen Verfassung wurde dann die Ausstellung im Rahmen eines kleinen Festaktes den anderen 10.Klassen und geladenen Gästen präsentiert. Aus den Nachforschungen zu den regionalen Vertretern entwarf man ein historisches Interview, in welchem die Schüler den Zuschauern Biografien und mögliche Beweggründe näher brachten. Die Festrede, in der eine Bilanz nach 70 Jahren Bayerische Verfassung gezogen wurde, übernahm der Landtagsabgeordnete Jürgen Ströbel und auch Bürgermeister Thomas Deffner stellte in seinem Grußwort einen Bezug zur aktuellen Bedeutung der Inhalte her. Die Veranstaltung, durch die Oberstudiendirektor Frisch führte, wurde eingeleitet von Peter Muschler, der seine Gedanken zur Bayerischen Verfassung in Form eines selbstverfassten Szenariums in fünf Akten, zusammen mit Dietmar Aßenmacher vortrug. Begleitet wurde dies vom Percussion-Ensemble unter der Leitung von Stefan Hofmann, der die Musik zu dem Stück komponierte. Zum Schluss stimmen alle gemeinsam die Bayernhymne an, unterstützt durch einige Bläser aus der von Barbara Wiesneth geleiteten Schülergruppe. Im Anschluss an den Festakt waren die Mitwirkenden und Gäste zu einem Weißwurstfrühstück in die Mensa eingeladen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 4

Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.