Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles vom Theresien-Gymnasium

Wirtschafts.Forscher!-Workshop

Was kann und darf mein Handy?

Top Seller auf dem Weltmarkt: Smartphone

An unserer Schule startete zu Beginn des Schuljahres das Projekt: „Wa(h)re Werte – Die Wirt-schafts.Forscher!“. Im Fachunterricht Wirtschaft und Recht setzen sich Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen 10 b (wsg-w) und 10 f (Einführungsklasse) nicht nur mit ökonomischen Fragestellungen, sondern, intensiver als üblich, mit ethischen Wertvorstellungen auseinander.

„Passen Ethik und Wirtschaft in unserer Gesellschaft überhaupt zusammen – ergänzen sie sich oder stehen sie sich diametral gegenüber? Welche Rolle spielen eigene Werte für die Wirtschaft der Zu-kunft?“ sind zentrale Fragen, die erörtert werden.

Diese Problemstellungen betreffen Wirtschaftsanalysten und Börsianer genauso wie uns Verbraucher, denn sie stellen sich bei jedem einzelnen bei allen Konsumentscheidungen: Lege ich beim Kleiderkauf ausschließlich Wert auf den Preis oder berücksichtige ich die Herstellungsbedingungen mit? Spielen bei der Kaufentscheidung für das nächste Smartphone oder Tablet nur eine lange Akkulaufzeit, großer Speicherplatz, eine gute Kamera neben Haltbarkeit und Reparaturfähigkeit eine Rolle? Die Auseinandersetzung von Wirtschaft und Werten geht bei diesen Fragen Hand in Hand mit ganzheitlicher sozialer und ökologischer Verantwortung.

Weiterlesen...
 

Wärmende Klänge

Auch heuer wieder spielten die 6.-Bläser des ThG in der Fußgängerzone am Martin-Luther-Platz.

Mit weihnachtlichem Repertoire im Gepäck tauchten die jungen Bläser am Mittag des 19. Dezember am Fuß der Johanniskirche auf und spielten sich und die Passanten warm.

Zu Punschgeruch und gerösteten Mandeln bliesen die Musiker den Duft vertrauter Weihnachtslieder. Solo-Passagen und Tutti-Power brachten jugendlichen Schwung in die adventliche Budenstimmung.

Die frische Musizierfreude des Ensembles machte die Aktion zu einem gelungenen Event.

 

Schüler der 9. Klassen präparieren ein Schweineauge

In der 9. Klasse Biologie steht der menschliche Körper mit seinen baulichen sowie funktionellen Eigenschaften sehr im Fokus. Beispielsweise wird der Sehvorgang und dessen strukturelle Vorraussetzungen näher besprochen. Mit Hilfe der Präparation eines Schweineauges erkennen die Schüler Bauteile wie Linse, Iris, weiße Augenhaut, Hornhaut usw. bei diesem Säugetier und können sich so die Begrifflichkeiten beim menschlichen Auge noch besser erschließen und einprägen.

Weiterlesen...
 

10a beteiligt sich am Schulbanker Planspiel mit mehreren Gruppen

Wer glaubt, dass Rechnungswesen unnötig sei, ist sowieso auf dem Holzweg! Aber spätestens mit der Teilnahme am Schulbanker Planspiel wird auch dem letzten bewusst, dass die Bilanz und ihre Teilbilanzen wichtige Informationsquellen sind, um die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens zu beurteilen.

Schon einmal der Chef einer Bank gewesen? Wenn ja, dann wohl vor allem im Rahmen des Planspiels, das auch in diesem Jahr von Teams des THGs bereichert wird. Aktiv- und Passivgeschäft sind die wichtigsten Stellschrauben, die die Schüler so gestalten müssen, dass am Ende des Geschäftsjahres ein Gewinn erzielt werden kann.

Um ein Verständnis für die nötigen Zusammenhänge zu erlangen, muss der Zusammenhang zwischen Zinsätzen bei Krediten und Sparbüchern ebenso verstanden werden, wie die Bedeutung von Weiterbildungsangeboten an Mitarbeiter und dem Marketingetat für Firmenkunden.

Die Gewinner der Vorrunde werden sich in Berlin treffen, um den Gesamtsieger zu ermitteln. Ob die Teams Gasche, Barth oder Gesindel des THGs dort sein werden, steht heute noch in den Sternen, aber der Anfang ist gemacht.

 


Seite 1 von 3



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.