Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles vom Theresien-Gymnasium
 

Besuch bei der alten Feder

Die Funde von Archaeopteryx (altgriech. „alte Feder“) haben Solnhofen einen festen Platz auf der Weltkarte für Naturwissenschaftler gesichert. Diese Fossilien gelten als bedeutender Beleg für die Evolution, da sie einerseits Merkmale von heute lebenden Vögeln und andererseits von Reptilien aufweisen. Bei einer Exkursion von Ansbach aus in das nicht allzu weit entfernte mittelfränkische Städtchen, stand für die 8.Klassen ein Besuch im Bürgermeister-Müller-Museum auf dem Programm. Dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Führung einen Überblick über die Entstehungsgeschichte des „Solnhofener Archipels“ und die zahlreichen beeindruckenden Versteinerungen verschaffen. Anschließend gab es die Möglichkeit im nahegelegenen Steinbruch selbst sein Glück zu versuchen. In den Kalksteinplatten konnten kleine Fische und Seesterne entdeckt werden, die mit nach Hause genommen werden durften. Für die Finder wurde der gelungene Ausflug dadurch zu einem besonderen Erlebnis.

Stiegler


 

Aqua-Terra AG nimmt erneut am Wettbewerb „Sparda macht’s möglich“ teil

Auch in diesem Jahr nimmt die Aqua-Terra AG erneut am Wettbewerb „Sparda macht’s möglich“ teil. Dafür benötigen wir unbedingt Ihre Unterstützung!

Stimmen Sie für unser Projekt mit Ihren drei Stimmen!

„Aqua-Terra – Tierhaltung an der Schule“

https://www.sparda-machts-moeglich.de/profile/theresien-gymnasium-ansbach/

Kommen wir unter die ersten fünf Plätze, erhalten wir ein Preisgeld von 4000 Euro, eine Finanzspritze, die wir dringend für unsere Schultiere benötigen. Damit können wir die UV-Lampen erneuern und Beregnungsanlagen sowie Futter kaufen und uns vielleicht endlich einen Brutkasten für unsere Nachzuchten anschaffen.

Weiterlesen...
 

Klasse 5b im Rahmen des „Welttags des Buches“ zu Besuch in Buchhandlung

Am 30.4.2018 liefen wir, die Klasse 5b, um 8.25 Uhr mit unserem Deutschlehrer und einer FSJ-Kraft vom ThG in Richtung Brückencenter los. Dort angekommen wurden wir um 9.00 Uhr von Frau Lachmann, einer der Buchhändlerinnen, begrüßt.

In einem einführenden Vortrag informierte sie uns über den „Welttag des Buches“, den Weg eines Buches von der Idee bis zum Verkauf und über ihre Firma sowie deren Ansbacher Filiale. Anschließend durften wir bei einem Pantomime-Spiel Bücher erraten und eine Schnitzeljagd lösen, deren Gewinner ausgelost und mit einem Buch beschenkt wurde. Dann hatte jeder noch etwas Zeit, in der Buchhandlung zu stöbern, was einige nutzten, um sich ein Buch zu kaufen. Vor der Verabschiedung bekamen wir anlässlich des „Welttags des Buches“ noch eine Geschichte geschenkt.

Nach der Rückkehr in die Schule teilte uns unser Lehrer mit, dass die Klasse dieses Buch als Lektüre lesen und, passend zum Deutschunterricht, einen Bericht über die Veranstaltung verfassen wird.

Klasse 5b

 


Seite 1 von 10



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.