Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles vom Theresien-Gymnasium

P-Seminar beleuchtet Flugkünstler der Nacht

Vom Menschen häufig unbemerkt leben 22 Fledermausarten in Bayern. Fledermäuse sind in vielerlei Hinsicht besondere Tiere. Sie sind die einzigen aktiv fliegenden Säugetiere. Im Flug beobachten kann man Fledermäuse nur nach Einbruch der Dämmerung, denn sie fliegen und jagen nur nachts – schlechte Voraussetzungen also für Schüler, diese Tiere während der Schulzeit näher kennen zu lernen. Deshalb beschäftigte sich das P-Seminar von Frau Weißmann genauer mit diesen bedrohten Tieren und versuchte sie in der eigenen Schule mehr in den Fokus zu rücken: Bei verschiedenen Schulaktionen wie einem Spielenachmittag in der Ganztagesklasse und Bastelaktionen in der Pause wurden speziell jüngere Schüler für die nächtlichen Flugkünstler sensibilisiert. Schließlich wurden Fledermauskästen gebaut und nun auf dem Schulgelände unter fachkundiger Anleitung des Fledermausbeauftragten Markus Bachmann aufgehängt. Außerdem wurden eigene Ultraschalldetektoren zusammengelötet um die Fledermäuse hörbar zu machen. Krönender Abschluss der Bemühungen war jetzt eine eigens konzipierte Fledermauswanderung für die Unterstufe der Schule. Am Scheerweiher  trafen sich Ober- und Unterstufenschüler mit Taschenlampe und Detektor um nicht nur viel Wissenswertes über diese im Verborgenen lebenden Tiere auszutauschen, sondern es flog  tatsächlich immer wieder eine Fledermaus vorbei, die dem Detektor keckernde Geräusche entlockte und die jungen Fledermausexperten begeisterte.

P-Seminar Fledermäuse

Weiterlesen...
 

Dritter Berufsinfotag am THG

Im beruflichen Teil des Praxis-Seminars am THG sollen die Schüler der Q11 ihrem Berufswunsch näher kommen. Bevor die Theresianer sich dieser Aufgabe stellen müssen, hatten sie die Möglichkeit mehrere Referenten zu besuchen, die ihnen einen Einblick in ihren beruflichen Alltag vermitteln sollten.

Bei einer Umfrage zum Anfang des Schuljahres wurden die Berufsfelder Psychologie, Medizin, Jura, Sozialpädagogik, Grundschullehramt und Architektur von den Schülern der Q11 ausgewählt.

Der Rechtsanwalt Herr Piereth überraschte die Schüler mit der Vielseitigkeit, die sein Berufsfeld hervorbringt. Die aus den TV Formaten bekannten Fälle und Tätigkeiten decken nur einen kleinen Teil seines Berufes ab. Die Vielzahl seiner Aufgaben wie auch die Länge seiner Arbeitszeit motivierte viele seiner Zuhörer, während ein anderer Teil durch die realistische Darstellung unsanft auf den Boden der Tatsachen geholt wurde.

Auch die Grundschullehrerin Frau Seubert, der Architekt Herr Schütz, die Sozialpädagogin Frau Freitag und der Psychologe Herr Skoruppa berichteten aus ihren Berufsfeldern. Auch diese Referenten wussten mit ihren Arbeitsalltag einige Q11er zu begeistern, bzw. negativ zu überraschen.

Das THG möchte sich hiermit  für die Zeit und das Engagement der Referenten bedanken.

Weiterlesen...
 

Coolrider-Reflexionstag am ThG


Zu Beginn des neuen Schuljahres kamen die Coolrider-Trainer der VAG Nürnberg ans Theresien-Gymnasium um die Schülerinnen und Schüler, die im letzten Jahr erfolgreich ihre Ausbildung zu Fahrzeugbegleitern absolviert haben, nach ihren Erfahrungen zu befragen. Dabei berichteten die Coolrider der 9. Klassen über ihre Erlebnisse, die sie seitdem in ihrer neuen Rolle an den Haltestellen und in den Buslinien auf dem Hin- und Rückweg zur Schule gemacht haben und in welchen Situationen sie gemäß ihrer Tätigkeit als Coolrider bereits aktiv geworden sind.

Viele berichteten, dass sie des Öfteren eingeschritten sind, wenn andere Schüler achtlos ihren Müll im Bus wegwarfen, aber auch bei Rangeleien konnten einige bereits helfend eingreifen. Somit leisten die Coolrider einen wichtigen Beitrag, um die Sauberkeit und Sicherheit in den Bussen zu erhöhen.

Weiterlesen...
 

Seminar „Talenteschmiede“ am Theresien-Gymnasium Ansbach

Sebastian Wittmann von der NaturTalent StiftungSebastian Wittmann von der NaturTalent StiftungErstmalig beteiligte sich unsere Schule im September an dem eintägigen Seminar „Talenteschmiede“ der NaturTalent Stiftung. Begleitet und koordiniert wurde dieser für alle Schüler der 11. Jahrgangsstufe offene Tag zur erfolgreichen Studien- und Berufsorientierung von Herrn Lippert in Zusammenarbeit mit Frau Nachtrab. Ein Impulsvortrag für die 10. Jahrgangsstufe im Juli des vergangenen Schuljahres führte die Schülerinnen und Schüler in die Thematik des Seminars und seine Zielsetzung ein. Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar war vorab die Durchführung online-gestützter wissenschaftlicher Tests. Aufgrund der Testergebnisse filterten die Kleingruppen, bestehend aus einem zertifizierten Mentor und zehn Schülern, in Einzel- und Gruppengesprächen am Seminartag die Schnittmenge aus den Talenten, Interessen und Kompetenzen eines jeden Beteiligten individuell heraus mit dem Ziel, jedem Seminarteilnehmer drei bis fünf konkrete Berufs- und Studienvorschläge an die Hand zu geben, für die er/sie die besten Voraussetzungen mitbringt. Dabei ging es nicht um die Frage, „in welchen Beruf pass ich rein“, sondern „welche Berufe passen zu mir“.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.