Erfolgreiche ThG-Volleyballerinnen bei mittelfränkischen Meisterschaften

Erfolgreiche ThG-Volleyballerinnen bei mittelfränkischen Meisterschaften

Mädchen III (Jahrgänge 2005-2006):

Im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ setzte sich die Schulmannschaft im Regionalfinale deutlich gegen das Hardenberg-Gymnasium Fürth mit 3:0 durch. Beim Bezirksfinale traf man auf die Mannschaften aus Wendelstein, Nürnberg und Bad Windsheim. Wie erwartet war das Team vom Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium aus Bad Windsheim der stärkste Gegner. In einem für diese Altersgruppe hochklassigen Spiel mit mehreren Auswahlspielerinnen auf beiden Seiten kam es zu einem harten Schlagabtausch. Da die Bad Windsheimerinnen am Ende beider Sätze jeweils immer etwas konzentrierten und engagierter spielten, verlor die ThG-Auswahl letztendlich doch die Begegnung. Gegen die beiden anderen Schulen hatten die favorisierten Teams aus Westmittelfranken keine Probleme. Daher ging der Bezirkstitel nach Bad Windsheim und Ansbach musste sich mit dem zweiten Platz begnügen, der leider nicht für die Qualifikation für die nordbayerische Meisterschaft ausreicht.

Spielerinnen:

Marie Brünner, Mila Engel, Chiara Pauli, Hannah Silbermann, Hannah Berghold, Lena Metzner, Anna Meindörfner, Lea Wachmeier, Aurelia Settler

Mädchen II (Jahrgänge 2003-2005):

Im gleichen Wettbewerb, aber eine Altersklasse höher, trat wieder eine ThG-Mannschaft an. Auch diese Spielerinnen gewannen das Regionalfinale ohne Mühe gegen Fürth und Herrieden. Bei den mittelfränkischen Meisterschaften spielten die ThGlerinnen zunächst gegen die Wilhelm-Löhe-Schule aus Nürnberg und siegten deutlich. Aus der Begegnung Weißenburg gegen Höchstadt, in der sich die Höchstädterinnen nur knapp durchsetzen konnten, wusste man, dass beide Teams nicht zu unterschätzen waren. Die ThG-Auswahl begann aber sehr konzentriert und ließ sich auch von den um jeden Ball kämpfenden Gegnerinnen nicht verunsichern. Sowohl die Abwehr als auch der Angriff agierte das ganze Spiel hindurch fast fehlerfrei, sodass die Ansbacherinnen in einer Partie auf sehr hohem Niveau das Spiel für sich entscheiden konnten. Hochmotiviert ging man auch in Begegnung gegen Weißenburg. Der Gegnerinnen hatten aber dem druckvollen Spiel der ThG-Mädels nichts mehr entgegenzusetzen und so gewann man mit drei Siegen klar den Bezirkstitel, der die Qualifikation für die nordbayerische Meisterschaft bedeutet.

Spielerinnen:
Franziska Arnold, Cara Grötzner, Pia Loscher, Selina Porzner, Cathleen Härpfer, Luisa Lethmeir, Viktoria Settler, Maya Schock, Hannah Silbermann, Chiara Pauli

  • Maedchen II
  • Maedchen IIa