Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Pädagogischer Gesprächskreis: Grundschule – weiterführende Schulen

Der Übertritt ans Gymnasium ist ein herausfordernder Schritt in der Schullaufbahn unserer Schülerinnen und Schüler. Sowohl in den Grundschulen als auch am Gymnasium wird vieles getan, um diesen Übergang zu erleichtern. Aus diesem Grund findet in Ansbach seit Jahren ein Gesprächskreis zwischen Lehrkräften statt. So trafen sich auch dieses Schuljahr wieder Lehrer der verschiedenen Schularten zum Pädagogischen Gesprächskreis am Theresien-Gymnasium. Diesem ging ein umfangreiches Hospitationsangebot voraus, in dessen Rahmen einige Lehrkräfte des ThG einzelne Stunden an der Waldschule, der Güllschule und der Grundschule Ansbach-Eyb besucht haben. Im Gegenzug haben Grundschullehrkräfte auch im Unterricht in fünften Klassen des ThG hospitiert, unter anderem auch in einer Tabletklasse.

Auf dieser Basis trafen sich dann Vertreter diverser Grundschulen, der Mittel- und Realschule sowie aller Ansbacher Gymnasien gemeinsam zum eigentlichen Gesprächskreis unter dem Thema „Veränderungen im Lernverhalten unserer Schüler“. Durch die veränderten Rahmenbedingungen im Lauf der letzten Jahre müssen Lehrkräfte gezielt auf diese eingehen können, um effektiven Unterricht zu gestalten. Der Austausch bringt immer wieder neue Impulse: Unter anderem berichteten Grundschullehrkräfte von ihren Erfahrungen und die Lehrkräfte zum Beispiel am Gymnasium können gegebenenfalls Maßnahmen aus der Grundschule übernehmen, um den Schülerinnen und Schülern auch im Hinblick auf verändertes Lernverhalten den Übergang ans Gymnasium zu erleichtern. Dies ist wichtig, da sich die Rahmenbedingungen an den Grundschulen und den weiterführenden Schulen sehr stark unterscheiden und sich die Lernsituation für die Fünftklässler dadurch entscheidend verändert.

C. Schneider

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.