Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wirtschafts.Forscher!-Workshop

Was kann und darf mein Handy?

Top Seller auf dem Weltmarkt: Smartphone

An unserer Schule startete zu Beginn des Schuljahres das Projekt: „Wa(h)re Werte – Die Wirt-schafts.Forscher!“. Im Fachunterricht Wirtschaft und Recht setzen sich Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen 10 b (wsg-w) und 10 f (Einführungsklasse) nicht nur mit ökonomischen Fragestellungen, sondern, intensiver als üblich, mit ethischen Wertvorstellungen auseinander.

„Passen Ethik und Wirtschaft in unserer Gesellschaft überhaupt zusammen – ergänzen sie sich oder stehen sie sich diametral gegenüber? Welche Rolle spielen eigene Werte für die Wirtschaft der Zu-kunft?“ sind zentrale Fragen, die erörtert werden.

Diese Problemstellungen betreffen Wirtschaftsanalysten und Börsianer genauso wie uns Verbraucher, denn sie stellen sich bei jedem einzelnen bei allen Konsumentscheidungen: Lege ich beim Kleiderkauf ausschließlich Wert auf den Preis oder berücksichtige ich die Herstellungsbedingungen mit? Spielen bei der Kaufentscheidung für das nächste Smartphone oder Tablet nur eine lange Akkulaufzeit, großer Speicherplatz, eine gute Kamera neben Haltbarkeit und Reparaturfähigkeit eine Rolle? Die Auseinandersetzung von Wirtschaft und Werten geht bei diesen Fragen Hand in Hand mit ganzheitlicher sozialer und ökologischer Verantwortung.

Mitte November erforschten die Klassen 10 b und 10 f im ganztägigen Schülerworkshop „Jugend und Wirtschaft im Dialog“ eingehend das Thema „Was kann und darf mein Handy? Top Seller auf dem Weltmarkt: Smartphone“. Der Ansatz des forschenden Lernens stellt dabei die Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt, ermöglicht selbstgesteuertes, kooperatives sowie fächerübergreifendes Lernen, beleuchtet das Thema mehrperspektivisch und gewährleistet problemorientiertes Arbeiten. Im Sinne der ‚Peer Group Education‘ wurde der Workshop von ausgebildeten, didaktisch-methodisch geschulten studentischen Teamerinnen und Teamern angeleitet. Die Workshops stehen im engen Zusammenhang zu den Unterrichtsmodulen des „Wirtschafts.Forscher!-Programms“, die die fachlichen Grundlagen vermitteln und während des Schuljahres im Unterricht aufgearbeitet werden.

Im interaktiven Forscherlabor teilten sich die Schülerinnen und Schüler während des Workshops in die Gruppe der Konsumenten, der Unternehmer und politisch Verantwortlichen auf, um über ihre eigenen Wertvorstellungen zu reflektieren und Fragen für eine anschließende Dialogrunde mit Experten. Der anschließende Expertendialog schärfte zusätzlich das ethische Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler, sodass der Workshop einerseits die Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit des Einzelnen andererseits die Mündigkeit und das Verantwortungsbewusstsein für das zukünftige Wirtschaften stärkt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Experten, Herrn Thomas Krause u.a. zuständig für IT- und Datenschutzrecht bei der Kanzlei Dr. Carl & Partner sowie Herrn Benjamin Schreyer, Geschäftsführer der surfAN EDV GmbH, für ihre Unterstützung.

Doch nicht nur den teilnehmenden Experten gilt unser Dank: Nicht vergessen dürfen wir an dieser Stelle den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Ansbach, Herrn Werner Schmiedeler, der uns durch seine Initiative und seine unermüdliche Suche nach Sponsoren für dieses Projekt die Teil-nahme überhaupt ermöglicht hat! Herzlichen Dank Herr Schmiedeler!

Hirsch, Nachtrab

123

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter: www.wirtschafts-forscher.de

„Wa(h)re Werte – Die Wirtschafts.Forscher!“ ist ein gemeinsames Programm der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, des Centrums für angewandte Politikforschung München, des Instituts für Ökonomische Bildung Oldenburg und der Karl Schlecht Stiftung.


 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.