Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Flamingos, Räuber und Spione…

der Fasching der Unterstufe war turbulent und bunt wie immer.

Bienen flogen durch die Luft, es wurden Geister gejagt und ein Baby schwebte durch den Saal der Tanzschule Pohl, dies alles geschah unter den wachsamen Augen einer Giraffe (Frau Weißmann) und einer Kuh (Herr Böhm).

Trotz der Kälte konnten wir Tutoren uns über regen Zustrom freuen: Die Kinder kamen in kreativen und aufwändigen Kostümen. Auch die Tutoren waren einfallsreich, von Minnie Maus bis Indianer war alles vertreten. Schon kurz nach dem Einlass heizte der DJ der Tanzschule die Stimmung an, die Songwunschliste wuchs ins Unermessliche. Auch bei den Spielen der Tutoren wie z.B. „1,2,3 um“ oder der „Reise nach Jerusalem“ hatten die Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-7 ihren Spaß. Zwischendurch wurde natürlich immer getanzt, zu zweit oder solo, jeder zeigte, was er konnte und schwang das Tanzbein. Von allem Trubel erschöpft konnte man sich dann an der Bar mit Krapfen oder Getränken stärken. Doch auch der schönste Tag geht irgendwann zu Ende, kurz vor Schluss wurden aber natürlich noch die Gewinner des schönsten Kostüms gekürt. Die Auswahl war bedenklich knapp, doch die Tutoren konnten sich letztendlich einigen und die glücklichen Sieger durften sich über ihre Preise freuen. Nachdem die müden Feiernden von ihren Eltern abgeholt worden waren, blieben nur einige pinke Federn und Erinnerungen an einen unvergesslich schönen Nachmittag zurück. Super war es!

SB und VD für die Tutoren

002

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.