Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Pädagogischer Gesprächskreis: Grundschule – weiterführende Schulen

Es ist inzwischen schon Tradition, dass sich einmal jährlich Lehrkräfte der Grundschulen und der weiterführenden Schulen am Theresien-Gymnasium treffen, um sich auszutauschen, wie Grundschülern der Übergang nach der vierten Jahrgangsstufe erleichtert werden kann. Auch in diesem Schuljahr trafen sich so wieder Lehrkräfte der verschiedenen Schulen zum Gesprächskreis am ThG. In diesem Zusammenhang hospitierten Lehrkräfte unserer Schule in Mathematik-, Englisch- und Deutschstunden an der Johann-Steingruber-Realschule sowie der Weinberg-Grundschule und den Grundschulen Ansbach-Schalkhausen und Ansbach-Eyb. Im Gegenzug haben Grundschullehrkräfte auch im Englisch- und Deutschunterricht in fünften Klassen des ThG hospitiert.

Der eigentliche Gesprächskreis beschäftigte sich dieses Mal mit dem neuen Lehrplan-PLUS, der derzeit bis zur vierten Klasse gilt und ab dem nächsten Schuljahr auch in den weiterführenden Schulen in Kraft tritt. Im Zentrum der Veranstaltung standen dabei Erfahrungen der Grundschullehrkräfte bezüglich der Einführung dieses Lehrplans, der vor allem eigenverantwortliches Lernen und einen gezielten Strategie-Erwerb in den Vordergrund stellt. Im täglichen Unterricht wirkt sich dies vor allem auch durch eine veränderte Aufgabenkultur aus. Am Beispiel von Deutsch- und Mathematikaufgaben konnten Fragen geklärt und Impulse gegeben werden, die den Lehrkräften der weiterführenden Schulen hilfreich sind im Umgang mit der neuen Ausrichtung der Inhalts- und Kompetenzvermittlung.

C. Schneider

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.