Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Auszeichnung der „Coolrider“ durch den Bayerischen Innenminister

Am 26. Januar 2017 wurden Schülerinnen und Schüler des Theresien-Gymnasiums, der Johann-Steingruber-Realschule und der Wirtschaftsschule in Ansbach für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als „Coolrider“ mit Urkunden ausgezeichnet. Die Ehrung übernahm der Schirmherr der Aktion Coolrider, der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann, in der Meistersingerhalle Nürnberg persönlich.

Bereits seit 2002 sind Coolrider als Fahrzeugbegleiter in der Metropolregion Nürnberg unterwegs. Wie der Bayerische Innenminister in seiner Dankesrede anmerkte, haben mittlerweile über 4.600 Schüler die Ausbildung zum Coolrider absolviert und sorgen durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit dafür, dass der Schulweg in öffentlichen Verkehrsmitteln für alle sicherer und angenehmer wird. Seit vielen Jahren wird dieses Projekt nun schon mit wachsendem Erfolg bayernweit umgesetzt, wobei die drei Ansbacher Schulen zu den ersten gehörten, die außerhalb der Stadtgrenzen von Nürnberg an der Aktion teilnahmen. Mittlerweile sind auch Schulen aus Augsburg, Regensburg und Bamberg beteiligt.

Gerade für junge Menschen sei die Bereitschaft Zivilcourage zu zeigen nicht selbstverständlich. Es erfordere viel Mut, genau da hinzuschauen, wo andere wegschauen. Damit seien Coolrider echte Vorbilder, gerade auch für viele Erwachsene. „Dieses Engagement hat eine besondere Würdigung verdient“, so der Bayerische Innenminister

001002003



 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.