Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tag der Bayerischen Verfassung 2016

Am 2.Dezember 2016 fand ein „Tag der Bayerischen Verfassung“ am Theresien-Gymnasium statt.

Das 70-jährige Jubiläum der Bayerischen Verfassung, die am 1.Dezember 1946 durch einen Volksentscheid angenommen wurde, war für die Klasse 10g Anlass dafür, sich im Geschichts- und Sozialkundeunterricht mit den Hintergründen der Entstehung näher zu beschäftigen.

Mit unterschiedlichen Bereichen des Themas, wie beispielsweise dem politischen und gesellschaftlichen Hintergrund oder auch inhaltlichen Streitpunkten, befassten sich die Schüler in Kleingruppen im Rahmen des Faches Sozialkunde bei Frau Heuschkel und bereiteten eine Ausstellung dazu vor. Im Geschichtsunterricht stellte Frau Jechnerer regionale Vertreter der Verfassungsgebenden Landesversammlung ins Zentrum, deren Biografien von besonderem Interesse waren und sehr gut auf spätere Inhalte der Verfassung bezogen werden konnten. So erkannten die Schüler selbstverständlich den Zusammenhang, dass ein während der NS-Zeit Inhaftierter für die freiheitliche Demokratie eintritt, wodurch sie die Beziehungen zwischen der Entstehungszeit und einzelnen Punkten in der Bayerischen Verfassung nachvollziehen konnten.

Am Tag der Bayerischen Verfassung wurde dann die Ausstellung im Rahmen eines kleinen Festaktes den anderen 10.Klassen und geladenen Gästen präsentiert. Aus den Nachforschungen zu den regionalen Vertretern entwarf man ein historisches Interview, in welchem die Schüler den Zuschauern Biografien und mögliche Beweggründe näher brachten. Die Festrede, in der eine Bilanz nach 70 Jahren Bayerische Verfassung gezogen wurde, übernahm der Landtagsabgeordnete Jürgen Ströbel und auch Bürgermeister Thomas Deffner stellte in seinem Grußwort einen Bezug zur aktuellen Bedeutung der Inhalte her. Die Veranstaltung, durch die Oberstudiendirektor Frisch führte, wurde eingeleitet von Peter Muschler, der seine Gedanken zur Bayerischen Verfassung in Form eines selbstverfassten Szenariums in fünf Akten, zusammen mit Dietmar Aßenmacher vortrug. Begleitet wurde dies vom Percussion-Ensemble unter der Leitung von Stefan Hofmann, der die Musik zu dem Stück komponierte. Zum Schluss stimmen alle gemeinsam die Bayernhymne an, unterstützt durch einige Bläser aus der von Barbara Wiesneth geleiteten Schülergruppe. Im Anschluss an den Festakt waren die Mitwirkenden und Gäste zu einem Weißwurstfrühstück in die Mensa eingeladen.

003004

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.