Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Marktplatz der Möglichkeiten

Am Freitag, den 30.9.16 fand am Theresien-Gymnasium eine Informationsveranstaltung statt, innerhalb derer die Freiwilligenagentur „SonnenZeit“ den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement präsentierte.

Die 8., 9. und 10.Klassen des sozialwissenschaftlichen Zweiges konnten sich zunächst innerhalb einer hierfür angefertigten Ausstellung im Rahmen des Projekts „jundANgagiert“ über Einsatzbereiche  informieren. Hier wurde den Jugendlichen erst deutlich, wie vielfältig ehrenamtliches Engagement ist. Im Anschluss daran hatten die Schüler  die Chance, sich  persönlich von Frau Bogenreuther, der Geschäftsführerin der Agentur, und ihrem Team beraten zu lassen, an welchen Einsatzorten sie sich ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend am besten einbringen können.

Da die Schülerinnen und Schüler einen Teil ihres sozialen Praktikums im Bereich des ehrenamtlichen Engagements ableisten, fand bereits im letzten Schuljahr eine erfolgreiche Zusammenarbeit  mit der „SonnenZeit“ innerhalb des Projekts „jungAngagiert“ statt, welches nun fest in den Praktikumsablauf integriert wurde. Die Jugendlichen engagieren sich 60 Stunden ehrenamtlich, ob beispielsweise bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim Bund Naturschutz oder im Tierheim, wählen sie selbst, und bekommen am Ende des Schuljahres ein Zertifikat und eine kleine Anerkennung der Stadt Ansbach überreicht. Gleichzeitig wird ihnen diese Tätigkeit für ihr soziales Praktikum, das am sozialwissenschaftlichen Zweig verpflichtend ist, gutgeschrieben.

So können wir auch in diesem Schuljahr über 50 Theresianer  bei ihrem ehrenamtlichen Engagement in unterschiedlichsten Bereichen begleiten.  Sicher werden diese Jugendlichen die neuen Erfahrungen als sehr gewinnbringend und spannend empfinden und viele außergewöhnliche Momente über den normalen Schulalltag hinaus erleben.

Heuschkel, Fachschaft Sozialkunde

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.