Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

P-Seminar „Wald und Film“

Das P-Seminar „Wilder Wald?!“ war ein durchschlagender Erfolg (P-Seminarpreis 2013, siehe Bericht unter der Rubrik Biologie Oberstufe), daher wurde unsere Schule erneut gebeten, wieder den BJV-Messestand „Natur erleben und begreifen“ mitzugestalten und zu betreuen. „Wald und Film“ startete also als Nachfolgeseminar mit ähnlichem Konzept. Diesmal wurde der Fokus jedoch von vorneherein auf das Erstellen von Trickfilmen gelegt, daher entstand nicht nur ein Film, sondern wir produzierten – entsprechend der Zahl der Arbeitsgruppen – gleich sechs!

Je nach Thema wurden Experten wie z. B. der Fledermausbeauftragte der Stadt Ansbach, die Seeadlerexpertin des LBV auf der Vogelinsel, ein Biberberater oder auch die Ziehmutter eines verletzten Rehs interviewt und Tiergehege besuch : Wölfe in Bad Mergentheim, Übernachtung an einem Weiher mit Biberburg, Wildschweingehege im Faberpark…

Mit ganz unterschiedlicher Technik ging es dann an die Herstellung der Trickfilme mit der Zielgruppe Kinder im Grundschulalter. Diese könnt ihr hier sehen:


Nicht nur die Messe war ein voller Erfolg (siehe Bericht vom Okt. 2015), sondern auch das Feedback zu den Filmen an den beiden Kinovorführungen in den Mittagspausen und am Tag der offenen Tür war äußerst positiv.

Aber auch ohne die (sehr erfreuliche) Anerkennung der Zuschauer lautete der Grundtenor des Kurses:

„Schön ist, dass wir wirklich etwas Greifbares produziert haben und nicht nur einige Seiten Papier gefüllt haben, die nach der Benotung nur in einer Schublade verschwinden. Die Mühe hat sich echt gelohnt.“

S. Weißmann


 

Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.