Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Regionalentscheid der Mädchen II

Das zweite Spiel der Volleyball Schulmannschaft Mädchen II des Theresien-Gymnasiums fand in Langenzenn statt.

Das aufgrund von Krankheit und sonstigen Ausfällen stark dezimierte Team um Mannschaftsführerin Lea Bomsdorf konnte dank der spontanen Unterstützung von Sandra Gehring zu siebt zum Wolfgang-Borchert Gymnasium nach Langenzenn fahren.

Die Ansbacher Mannschaft startete in den Jugend-trainiert für Olympia Wettkampf mit einem Rückstand in den ersten Satz, jedoch führte eine Aufschlagsserie von Carolin Schäfer zu einem deutlichen Spielstand von 16:4 und damit ging der Satz mit 25:11 an das ThG. Am Anfang des zweiten Satzes fehlte es etwas an Bewegungsschnelligkeit und Kommunikation auf dem Spielfeld (08:12), doch geschickte, variantenreiche Angriffe von Tabea Janetzke und Lisa Schellmann konnten dieses Defizit wieder ausgleichen(25:12). Die beiden Stellerinnen Lucia Lipowski und Anne Retsch schafften auch im dritten Satz gute Möglichkeiten um die Gegnerinnen mit starken Angriffsschlägen unter Druck zu setzen. Wichtige Punkte von Lea Bomsdorf sorgten für ein deutliches Ergebnis (25:16). Nach diesem 3:0 Sieg darf Ansbach beim Bezirksfinale am Johannes-Scharrer Gymnasium in Nürnberg antreten.

Für das ThG spielten: Lea Bomsdorf, Sandra Gehring, Tabea Janetzke, Lucia Lipowski, Carolin Schäfer, Lisa Schellmann.

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.