Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vergissmeinnicht auf Tournee

das Unterstufenensemble des ThG bei den 30. Theatertagen der Gymnasien in Mittelfranken in Treuchtlingen

Zunächst begann alles mit einem ganz normalen Schultag, dann kurz Gepäck, Kostüme und Requisiten zusammensuchen, den Bus erwischen und ab zum Bahnhof: 28 Schülerinnen des Unterstufenensembles brachen so zum 30. Schultheaterfestival der mittelfränkischen Gymnasien in der Senefelder Schule in Treuchtlingen auf.

Das Ensemble hatte sich zum Beginn des Schuljahres neu formiert und in wirklich wenigen Wiederaufnahmeproben Vergissmeinnicht aus der Sommerpause geholt und ein wenig entstaubt.

Nachdem schnell die Klassen-/Schlafzimmer bezogen wurden, ging es schon in die Stadthalle von Treuchtlingen: Die Vorbereitungen für die Eröffnungsveranstaltung des Festivals liefen dort bereits auf Hochtouren. Es galt also in sehr kurzer Zeit sich an die neue Bühne zu gewöhnen und alles für den eigenen Auftritt vorzubereiten.

Um 17.00 Uhr stand des Unterstufentheater des ThG auf der Bühne und gab Vergissmeinnicht in abgewandelter Form zum Besten. Alles lief rund und der Festivalbetrieb war nun endgültig eröffnet. Insgesamt sechs Ensembles unterschiedlicher Gymnasien aus Mittelfranken waren angereist, um ihre Stücke am Freitag Abend und den gesamten Samstag einem immer interessierten Publikum zu präsentieren.

Wenn zwei Stücke gespielt wurden, trafen sich die begleitenden Spielleiter und die gesamte Schülerschaft getrennt von einander, um das eben Gesehene zu besprechen: Welche Szene blieb hängen, welches war der Magic Moment der Inszenierung, was galt es noch zu hinterfragen - die Schauspieler der einzelnen Ensembles standen Rede und Antwort und die Spielleiter gaben Einblick in die Probenarbeit.

Alle Beteiligten erlebten eine wunderbare Festivalatmosphäre. Der Dank gilt wie immer allen unterstützenden Lehrkräften des ThG, die die Anstrengungen des Unterstufenensembles würdigten und besonders dem Organisationsteam vor Ort, das ein absolut rund laufendes Festival ermöglicht hat.

So einigten sich am Ende des Festivals alle Teilnehmer darauf, dass nicht nur jedes Theaterstück einen Magic Moment hatte, sondern das ganze Wochenende zu einem Magic Moment wurde!

Leonhard Schütz

124

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.