Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

„Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!“

Beim Schulsportwettbewerb „Jugend Trainiert für Olympia“ haben sich die Mädchen III (Jahrgang 2000-2003) vom Theresien-Gymnasium beim Landesfinale in Ingolstadt erfolgreich gegen den südbayerischen Meister aus Unterschleißheim durchsetzen können. Die Mittelfränkinnen starteten engagiert und souverän in den ersten Satz und konnten immer ein paar Punkte Vorsprung beibehalten, sodass der Satzgewinn nie gefährdet war und auch keine Auszeit genommen werden musste (Endstand 25:17). Im zweiten Satz wollte das starke Team vom Carl-Orff-Gymnasium aus Unterschleißheim das Spiel drehen und lag sogar in Führung (12:10). Doch die Mädels des Theresien-Gymnasiums bewiesen Nervenstärke und erkämpften sich durch schnelle Abwehraktionen und überzeugende Angriffe den Satz- (25:16) und somit den Spielgewinn. Die Ansbacherinnen sicherten sich durch ihren Sieg das Ticket für das Bundesfinale, das Anfang Mai in Berlin stattfinden wird, und vertreten dort die bayerischen Schulen im Wettstreit mit den Mannschaften aus den anderen 15 Bundesländern. Diese erneute Qualifikation einer Schulmannschaft des ThG für das Bundesfinale ist nur durch die hervorragende Jugendarbeit und die vorbildliche Zusammenarbeit mit der Volleyballabteilung des TSV Ansbach möglich.

hintere Reihe v.l.: Naomi Janetzke, Tabea Janetzke, Anne Heumann, Magdalena Wolf
vordere Reihe v.l.: Anna Egersdörfer, , Anne Retsch, Patricia Stürmer, Carina Allendörfer

 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.