Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Himmelsbeobachtung 	− ein Blick in die Vergangenheit
Himmelsbeobachtung − ein Blick in die Vergangenheit

Zeitreise zum Urknall

Wo kommen wir her? – Wo gehen wir hin?

Diesen Fragen ging Dipl. Ing. Werner Rudolf bei seinem Vortrag am THG nach. Um die vergangene und zukünftige Geschichte des Universums zu erläutern entführte Werner Rudolf Schülerinnen und Schüler der Q11 und Q12 während seines Vortrags auf eine Zeitreise zum Urknall und zurück – und das in nur 90 Minuten! Er vermittelte Grundlagenwissen zu astronomischen Messmethoden (wie z. B. Spektralanalyse unter Berücksichtigung der Rotverschiebung, Messung der Hintergrundstrahlung) und stellte aktuell gültige Theorien und Modelle in anschaulicher Form vor.

Faszinierende Bilder unterstützten den Vortrag – das Publikum war erstaunt zu erfahren, dass weiße Zwerge rote Riesen „aussaugen“ können um schließlich in einer Supernova zu explodieren – deren Helligkeit von Astronomen übrigens als Vergleichswert bei Helligkeitsmessungen verwendet wird. Alle Ausführungen des Referenten wurden immer wieder gewürzt durch physikalisch-historische Anekdoten – so erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass Einstein eine von ihm postulierte Konstante selbst als seine „größte Eselei“ bezeichnete – und dass er sich sehr wundern würde, wenn er heute noch lebte und erführe, dass genau diese Konstante sich in den aktuellsten physikalischen Erkenntnissen wiederfindet. Werner Rudolf führte das aufmerksame und begeisterte Publikum schließlich zur Physik des Nobelpreises 2011, den Brian P. Schmidt, Adam G. Riess und Saul Perlmutter verliehen bekamen. Den Zuhörern wurden die Erkenntnisse des Physik-Nobelpreises im Hinblick auf die Art und Weise der Expansion des Universums vorgestellt und erläutert. Direkt im Anschluss an den Vortrag ergab sich eine intensive Diskussion über Fragen der aktuellsten Physik sowie astronomische und kosmologische Thematiken.

An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank an Werner Rudolf, der sich die Zeit nahm, uns diesen sehr interessanten Vortrag zu halten.

Roter Riese wird durch einen weißen Zwerg "ausgesaugt"
Roter Riese wird durch einen weißen Zwerg "ausgesaugt" Hintergrundstrahlung − ein "Echo" des Urknalls
Hintergrundstrahlung − ein "Echo" des Urknalls Theorien zur Expansion des Universums im Überblick
Theorien zur Expansion des Universums im Überblick Physik-Nobelpreisträger 2011: Brian P. Schmidt, Adam G. Riess und Saul Perlmutter (von links nach rechts)
Physik-Nobelpreisträger 2011: Brian P. Schmidt, Adam G. Riess und Saul Perlmutter (von links nach rechts) Rotverschiebung ferner astronomischer Objekte
Rotverschiebung ferner astronomischer Objekte