Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Der wirtschaftswissenschaftliche Zweig

In vier bis sechs zweigspezifischen Wochenstunden werden Wirtschaft und Recht als Kernfach sowie Wirtschaftsinformatik als Nebenfach unterrichtet. Die jungen Menschen erwerben ein fundiertes Wissen über wirtschaftliche, rechtliche und politische Grundtatsachen. Sie beschäftigen sich intensiv mit den Zusammenhängen unserer Wirtschafts- und Arbeitswelt.

In der 10. Jahrgangsstufe rundet eine Studienwoche mit Betriebserkundungen, Expertengesprächen sowie betriebs- und volkswirtschaftlichen Planspielen den Unterricht ab. In der Begegnung mit Entscheidungsträgern der Praxis erhalten die Jugendlichen dabei wertvolle Hilfestellungen zur eigenen persönlichen Entwicklung und beruflichen Orientierung. Alternativ hierzu kann ein Praktikum in einem Betrieb der eigenen Wahl abgeleistet werden.

Das neue Fach Wirtschaftsinformatik greift Inhalte des traditionellen Rechnungswesens auf und verbindet sie praxisnah und zukunftsbezogen mit grundlegendem Stoff der Informatik. Das Wissen aus dem Informatikunterricht der 6. Klasse wird vertieft und erweitert.

Wirtschaftsinformatik kann auch in der Qualifikationsphase im Profilbereich belegt werden. Hier stehen vor allem betriebswirtschaftliche und informationstechnologische Fragestellungen im Mittelpunkt. In diesem Rahmen kann im Schuljahr 2013/14 am THG erstmals das Zertifikat „Grundlagen des Einsatzes einer integrierten Unternehmenssoftware“ erworben werden, das auf Grundlage der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV vom ISB durchgeführt wird.

Hier geht es zum Info-Flyer zu beiden Zweigen.

Präsentation zum wirtschaftswissenschaftlichen Zweig

Hier ein Eindruck von der Studienwoche:

In vier bis sechs zweigspezifischen Wochenstunden werden Wirtschaft und Recht als Kernfach sowie Wirtschaftsinformatik als Nebenfach unterrichtet. Die jungen Menschen erwerben ein fundiertes Wissen über wirtschaftliche, rechtliche und politische Grundtatsachen. Sie beschäftigen sich intensiv mit den Zusammenhängen unserer Wirtschafts- und Arbeitswelt.

In der 10. Jahrgangsstufe rundet eine Studienwoche mit Betriebserkundungen, Expertengesprächen sowie betriebs- und volkswirtschaftlichen Planspielen den Unterricht ab. In der Begegnung mit Entscheidungsträgern der Praxis erhalten die Jugendlichen dabei wertvolle Hilfestellungen zur eigenen persönlichen Entwicklung und beruflichen Orientierung. Alternativ hierzu kann ein Praktikum in einem Betrieb der eigenen Wahl abgeleistet werden.

Das neue Fach Wirtschaftsinformatik greift Inhalte des traditionellen Rechnungswesens auf und verbindet sie praxisnah und zukunftsbezogen mit grundlegendem Stoff der Informatik. Das Wissen aus dem Informatikunterricht der 6. Klasse wird vertieft und erweitert.

Hier ein Eindruck von der Studienwoche: